check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

KiJuRat NRW

Was ist der KiJuRat NRW?

Der Kinder- und Jugendrat NRW (KiJuRat NRW) ist die offizielle Landesvertretung aller Kinder- und Jugendgremien Nordrhein-Westfalens. Ziel ist die Vertretung der Interessen von Kindern und Jugendlichen gegenüber der Landespolitik, das Durchführen eigener Aktionen (wie z.B. Erstwählerkampagne oder Plakataktionen mit politischen Botschaften), sowie die Vernetzung der Gremien und der Jugendlichen untereinander.

Auf seiner eigenen Homepage informiert der Kinder- und Jugendrat NRW regelmäßig über seine Arbeit. Auf den Seiten stellen sich sowohl das Sprecherteam, als auch die einzelnen Arbeitsgruppen des KiJuRat NRW vor. Außerdem berichtet der KiJuRat NRW hier über aktuelle Projekte.

Auf seiner eigenen Homepage informiert der Kinder- und Jugendrat NRW regelmäßig über seine Arbeit. Auf den Seiten stellen sich sowohl das Sprecherteam, als auch die einzelnen Arbeitsgruppen des KiJuRat NRW vor. Außerdem berichtet der KiJuRat NRW hier über aktuelle Projekte.

Zur Seite des Kijurats NRW

Gremien der Kinder- und Jugendbeteiligung können über einen Mitgliedsantrag jederzeit aufgenommen werden. Zum Mitgliedsantrag gelangen Sie hier.

Eine neue Bundeskonferenz: Möglichst viele Kinder und Jugendliche für politische Partizipation

Zusammenschluss aller Dachverbände der Kinder- und Jugendgremien in Deutschland: Eine erfolgreiche Konferenz liegt hinter den jungen Menschen des Kinder- und Jugendrates Nordrhein-Westfalen: Das Gremium lud vom 27.05.2022 bis zum 29.05.2022 als Gastgeber zur Konferenz aller bestehenden Dachverbände der Kinder- und Jugendgremien in Deutschland ein.

Die Konferenz tagte im Sitzungsaal des Düsseldorfer Rathaus und die Dachverbände kamen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen und aus Nordrhein-Westfalen. Während der Konferenz nahmen die Jungen Menschen verschiedene Projekte in den Blick und entwickelten bereits bestehende Ideen weiter. Der Fokus lag jedoch auf der Gründung eines Zusammenschlusses aller Dachverbände der Kinder- und Jugendgremien in Deutschland – der „Bundeskonferenz“.

Diesen Prozess hatten die fünf Dachverbände bereits in verschiedenen vorherigen Treffen erarbeitet und dazu eine Satzung verfasst. Dank dieser Vorarbeit und den abschließenden Abstimmungen steht nun schließlich der 28. Mai 2022 als Gründungsdatum der Bundeskonferenz fest, bei der alle Vertreter:innen der Dachverbände die Satzung unterzeichneten. Der Zusammenschluss trägt den vollständigen und aussagekräftigen Titel: Bundeskonferenz der Landesgremien der Jugendbeteiligungsgremien.

Das Ziel der Bundeskonferenz liegt darin, gemeinsam möglichst viele Kinder und Jugendliche an politischer Partizipation zu beteiligen und Kontakte zu knüpfen. Alle Dachverbände teilen die Intentionen wie der Kinder- und Jugendrat Nordrhein-Westfalen, unterscheiden sich aber in den Strukturen: So gibt es verschiedene Wege, wie dort die Vorstände gewählt oder Mitglieder in die Gremien entsandt werden.  

Zu Gast auf der Konferenz in Düsseldorf waren außerdem Vertreter:innen aus Bayern, die als Beobachter:innen die Konferenz samt der offiziellen Gründung verfolgten. Ein Besuch mit starker Nachwirkung, denn am 12. Juli – nur rund sechs Wochen später – wurde der Dachverband für bayrische Jugendparlamente während einer außerordentlichen Sitzung mit in den Zusammenschluss der Bundeskonferenz aufgenommen. Ebenfalls auf der Tagesordnung dieser Sitzung stand die Gründung eines Fördervereins zur Unterstützung des Zusammenschlusses.

Für ihre gemeinsame Arbeit haben die jungen Menschen bereits einen Veranstaltungsort ausgemacht: Die nächste Bundeskonferenz findet in Baden-Württemberg statt.

Digitale Vernetzung von Gremien

Der Kinder- und Jugendrat hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben der Vertretung der Kinder und Jugendlichen gegenüber der Landespolitik und eigenen Veranstaltungen, die Vernetzung von Kinder- und Jugendgremien in NRW zu stärken. Dazu gehört nicht nur der regelmäßige Austausch der Gremien untereinander, sondern insbesondere auch der Überblick über die unterschiedlichen Aktivitäten der Gremien in ganz NRW.

Dazu führt der KiJuRat NRW einen Instagram Account für Vernetzung. Diesen Account können alle Gremien in NRW in ihren Posts verlinken. Dadurch werden Aktionen und Projekte der kommunalen Gremien über den landesweiten Instagram Account verbreitet. Wer auf kijuratnrw_vernetzt vorbeischaut, bekommt einen Überblick über Aktivitäten der Jugendbeteiligung in NRW auf Instagram.

Projekte des KiJuRat NRW

Wir geben Ihnen hier einen kleinen Einblick in die vergangenen Projekte und Kampagnen des Kinder- und Jugendrates NRW.

 

Video: jung & aktiv.

Die (ehemaligen) Sprecherinnen und Sprecher des Kinder- und Jugendrates NRW stellen ihr Engagement vor. Sie berichten von ihren Erfahrungen im Einsatz für Rechte von Kindern und Jugendlichen.

 

Projektmappe des KiJuRat NRW

Der Kinder- und Jugendrat NRW hat eine Sammlung von Projektideen zusammengestellt, die von kommunalen Gremien gestaltet wurde. Finden Sie hier Hilfestellungen und Anregungen für die Planung von Aktionen und Projekten kommunaler Beteiligungsgremien.

 

Bus und Bahn...was läuft (nicht)?

Eine Reise mit dem Zug quer durch NRW für eine bessere Mobilität. Der Kinder- und Jugendrat NRW wirbt für seine Online-Umfrage zum Thema Bus und Bahn.

Kontakt

Sprecherteam:

sprecherteam@kijurat-nrw.de

Gremienbetreuung:

Anna Baumann
Anna.Baumann@lwl.org
Tel: 0251/591-6720
Fax: 0251/591-6822

Postadresse:

Kinder- und Jugendrat NRW
c/o Landesjugendamt Westfalen
Servicestelle für Kinder- und Jugendbeteiligung in NRW
Warendorfer Str. 25
48133 Münster

transparent